Fit und gesund durch den Arbeitstag

 

Fit und gesund durch den Arbeitstag
Fit und gesund durch den Arbeitstag

Der Herbst kommt in großen Schritten, der Urlaub ist auch meist bereits vorbei und wir kehren wieder an den Büroschreibtisch zurück. Der Stress lässt dann meist nicht lange auf sich warten. Die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit in der modernen Arbeitswelt verschwimmen zusehends durch den Einsatz der neuen Technologien und fortschreitende Digitalisierung. Mobilität und Flexibilität kann auf Dauer an die Substanz gehen. Wir sind ständig auf Stand-by und verlernen von der Arbeit abzuschalten. Aber wie bleiben wir bei dem steigenden Leistungsdruck und ständigen Stress trotzdem belastbar und gesund? So kommen Sie fit und gesund durch den Arbeitstag:

Immer in Bewegung bleiben

Wir verbringen täglich viele Stunden im Sitzen am Arbeitsplatz oder vor dem PC und werden immer inaktiver und unbeweglicher. Die Wissenschaftler sagen, um das empfohlene Maß von 30 Minuten Bewegung pro Tag zu erreichen, muss man 8000 Schritte gehen und das an mindestens 5 Tagen in der Woche. Die WHO wiederum empfiehlt mindestens 150 Minuten an leichten sportlichen Aktivitäten oder mindestens 75 Minuten sehr intensives Training pro Woche. Genügend Bewegung und eine gesunde ausgewogene Ernährung sind in jedem Fall sehr wichtige Grundbausteine für eine ausgeglichene und gesunde Lebensweise. Die Integration einer sportlichen Betätigung in den Berufsalltag ist aber nicht immer einfach. Mit ein paar Tricks können Sie aber etwas mehr Bewegung in den Arbeitsalltag integrieren:

  • Am besten Sie parken Sie Ihr Auto etwas weiter weg vom Büro und gehen dann zügig ins Büro
  • Wechseln Sie öfter mal die Sitzposition im Büro
  • Der Drucker sollte nicht neben dem Schreibtisch platziert sein. Man braucht auch keinen eigenen Mülleimer – ein gemeinsamer Mülleimer für alle Mitarbeiter kann im Nebenraum stehen
  • Ein Meeting kann man auch im Stehen halten – es ist übrigens erwiesen, dass man dabei viel konzentrierter ist
  • Stehen Sie oder Laufen Sie beim Telefonieren hin und her – es fördert auch die Kreativität. Experten empfehlen grundsätzlich Steh- (Stehtisch) und Sitzarbeit zu kombinieren
  • Planen Sie nach dem Mittagessen einen kurzen Spaziergang ein, auch wenn es nur für ein paar Minuten ist, um von der Arbeit abzuschalten und den Kopf frei zu bekommen. Nutzen Sie diese Pause aktiv und verlassen wenn möglich Ihren Arbeitsplatz. Sie tanken dabei neue Energie für den restlichen Tag und tun Ihrem Körper und Seele etwas Gutes
  • Insgesamt auf den Tag verteilt sollten Sie 60% dynamisch Sitzen, 30% Stehen und 10% herumlaufen
  • Zum Thema Sport: man muss sich nicht verausgaben, um gute Wirkungen zu erzielen. Kleine Fitnesseinheiten im Alltag reichen aus

Das richtige Essen und Trinken

Nur wer sich richtig und gesund ernährt, kann im Beruf dauerhaft seine Leistung bringen und ist stressresistenter. Hier ein paar gute Tipps:

  • Wer mittags die Firmenkantine besucht, sollte unbedingt drauf achten Gemüse, Salat und Vollkornprodukte zu sich zu nehmen, um fit durch den Tag zu kommen
  • Meiden Sie es auf jeden Fall in der in der Mittagspause zu viel und deftig zu essen
  • Nehmen Sie sich die Zeit fürs Essen und vermeiden Sie daneben zu telefonieren oder gar etwas zu schreiben
  • Wer sich selbst mit dem Essen versorgen muss, kann sich auch im Büro ohne Küche und Kantine gesund und leicht ernähren. Man sollte auf jeden Fall die Finger von Fertiggerichten lassen und am besten etwas gesundes Selbstgekochtes mitnehmen
  • Mandeln oder Walnüsse sind die ideale Knabberei fürs Büro. Sie sind schnelle und wichtige Energielieferanten und steigern außerdem die Konzentrationsfähigkeit
  • Regelmäßige Flüssigkeitszufuhr fördert die Konzentration beim Arbeiten und vermeidet Kopfschmerzen. Es wird empfohlen etwa 1,5 – 2 Liter Wasser am Tag zu trinken. Am besten man stellt sich gleich einen Krug am Tisch und füllt das Glas nach dem Austrinken immer wieder auf.

Erholungspausen einlegen

Erholung ist wichtig für die Rückgewinnung verbrauchter Energie und Aufrechterhaltung unserer Leistungsfähigkeit. Hier sind folgende Punkte wichtig:

  • Jeder Mensch hat seine eigene individuelle Art von Erholung – finden Sie einfach heraus was Ihnen gut tut
  • Wichtig dabei ist es, dass Sie etwas ganz anderes machen als im Alltag. Wenn Sie also den ganzen Tag vor einem Computer sitzen, sollten Sie am Abend nicht im Internet surfen. Unser Gehirn braucht ein paar neue Eindrücke um sich zu erholen
  • Vermeiden Sie Freizeitstress und gönnen Sie sich ab und zu das Nichtstun. Einfach aufs Sofa werfen, den Fernseher anmachen oder ein Buch lesen
  • Finden Sie Ihr persönliches Ritual für den Abschluss des Arbeitstages. Achten Sie drauf genug Schlaf zu bekommen

 

Ist das Verhältnis zwischen Bewegung, gesunden Ernährung und Erholungspausen in Balance, starten wie wieder voll fit und energiegeladen in die neue Arbeitswoche.

 

Interessante Links:

https://www.go-4-health.com/deutsch/home/

http://karrierebibel.de/?s=fit

http://karrierebibel.de/regelmaessiger-schlaf-schlafrhythmus/

 

Bildquelle: shutterstock

Ein Gedanke zu „Fit und gesund durch den Arbeitstag

  1. Pingback: Mit Brainmoves® die geistige Leistungsfähigkeit fördern

Die Kommentare sind geschlossen.